stanleycubrik

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   gedankenkrebs
   sina =)
   nadde



http://myblog.de/stanleycubrik

Gratis bloggen bei
myblog.de





ich wünsche mir ein kleines danke...
bloß ein kleines danke
13.6.06 18:37


regenzeit

es ist wieder eine zeit in der das negative das positive überwiegt.
immer mehr gedanken fressen sich in meinen hinterkopf.
immer mehr verstärkt sich mein gefühl, so minderwertig zu sein.

ich wusste immer dass ich macken habe, aber sind sie so groß?
versage ich? schonwieder?
ich weiß nicht woher diese gedanken kommen...aber sie sagen mir dass ich schon bald vollkommen allein stehen werde

nicht "allein" wie man vielleicht denkt.
immer-nur-zu-hause-allein
niemand-mehr-zum-reden-allein
niemand-kann-mich-leiden-allein
ALLE-sind-gegangen-allein.

ich werde müde...lasse zu sehr nach. der mensch lässt das nicht zu. man "enttäuscht" dann...man wird in ihren augen schwach sogar zu jemandem, der sie verletzt.
solche leute können nicht geliebt werden, nein. sie können nichteinmal das geringste vertrauen mehr erwecken.

ich bin nur eine laus, die eine glasscheibe hochkrabbelt. und egal wie viel ich mich auch anstrenge, der kleinste fehler lässt mich wieder ganz nach unten rutschen.
es ist schon öfter passiert. freunde kommen, freunde gehen.

es liegt wie immer an mir, davon bin ich überzeugt. die menschen die ich mir ausgewählt hab waren alle gut.
ich habe nur nicht durchgehalten mit dem was sie von mir gewohnt waren. wenns wieder so kommt, kommts halt.
es wird mich endgültig von der klippe stoßen. garnichtsmehr wird sich bewegen.

besonders bei einer person. ich liebe dich

nein, du warst immer da, du wirst mich nicht verlassen. ich würde dir das auch nie antun und ich vertraue dir so sehr, dass selbst die größten zweifel nicht durchkommen.
ich liebe dich wirklich.
ich könnte es nicht übers herz bringen so etwas zu denken, auch wenns bereit ist, sich in meinen kopf zu drängen.

aber es sind alles nur gedanken. nichts davon ist wirklichkeit.
bloß ein gefühl, das mich wieder denken lässt...

die gedanken schaffen weitere gefühle, die gefühle weitere gedanken.
allein gehts erstmal nichtmehr raus da.

helft mir, wenn ich noch bei mir bleibt. lasst mich wissen was ich zu erwarten habe in zukunft.
natürlich liegt immernoch alles an mir, aber ich brauche mal wieder euch, um das zu bewältigen.

lasst mich wissen, wie es um mich steht. alles, was ihr mit mir in verbindung brint. alles, was ihr bei mir denkt und fühlt.

ich stürze in ein loch das ich selbst gegraben habe...doch darin bestrafe mich für das graben zu hart...doch ohne die bestrafung grabe ich weiter löcher und stürze hinein ins innere, wo ich mich wieder dafür bestrafe...


ich will nicht in dieses loch...es ist zu einsam dadrin. zu einsam..
und das ist ein gefühl, das ich nichtmehr aushalten kann.

-----------------------------

naja, es sind, wie gesagt, alles nur gedanken.
realität ist etwas ganz anders.
ich weiß immernoch, dass ich bei manchen menschen sicher bin.
dass ich dort nichts zu befürchten brauche.
denn ihr seid alles was ich habe, alles was ich brauche.

aber nicht vergessen: die gedanken werden zu gefühlen, die gefühle zu gedanken.
13.6.06 23:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung